Sprachdiagnostik  

Die Sprache ist die ureigenste Ausdrucksform der menschlichen Kommunikation. Treten Störungen in der kindlichen Sprachentwicklung auf, so bedarf es einer differenzierten Diagnostik, um die Ursachen zu ergründen. Mithilfe von standardisierten Sprachentwicklungstests kann der Entwicklungsstand im Vergleich zu gleichaltrigen Kindern ermittelt werden. Ein Rückstand muss sich nicht auf alle sprachlichen Bereiche erstrecken, sondern kann auch mehr oder weniger isoliert Aussprache, Grammatik, Satzbau, Sprachverständnis und Wortschatz betreffen.

Neben Verzögerungen der Sprachentwicklung werden auch Störungen der Funktion der Sprachwerkzeuge (z.B. Schwäche der Zungen- und Mundmotorik) und des Redeflusses (Stottern/Poltern) untersucht. Zur Einschätzung der kindlichen Sprachentwicklung ist es außerdem wichtig, einen Überblick über die motorischen Fähigkeiten, das Gehör und die Hörwahrnehmung, die familiäre Situation und den Erziehungsstil (z.B. Zweisprachigkeit) sowie über das Verhalten des Kindes zu erhalten.

Late Talker

Bei einem von 10 Kindern weist die Sprachentwicklung einen verzögerten Verlauf auf. Ein 2-jähriges Kind sollte über einen Wortschatz von mindestens 50 Wörtern verfügen und Zweiwortsätze äußern können. Wenn diese Meilensteine der Sprachentwicklung im Alter von 2 Jahren nicht erreicht sind, spricht man von einem Late Talker. Dies sollte Anlass sein für eine phoniatrisch-pädaudiologische Abklärung. Dabei wird das Gehör Ihres Kindes genau untersucht. Mit standardisierten Tests zur Sprachentwicklung werden das Sprachverständnis und der aktive Wortschatz überprüft.

 

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass im Alter von 3 Jahren ein Drittel der Late Talker den sprachlichen Rückstand aufgeholt hat. Ein weiteres Drittel hat sprachliche Schwächen und ein Drittel benötigt logopädische Therapie.

Sprachentwicklungs-störung

So variabel die Sprachentwicklung auch ist, so gibt es doch immer wieder Kinder, bei denen nicht nur der zeitliche Ablauf der Sprachentwicklung verzögert ist, sondern wo auch strukturelle Sprachprobleme vorliegen.

 

Mit Hilfe einer differenzierten Diagnostik kann festgestellt werden, ob der weitere Verlauf der Sprachentwicklung abgewartet werden kann oder ob es sinnvoll ist, mit einer logopädischen Therapie zu beginnen. Hierfür ist es erforderlich, alle Ebenen der Sprache (Sprachverständnis, Artikulation, Grammatik, Syntax, Wortschatz, Kommunikationsverhalten) zu untersuchen.

Unsere Testbatterien

  • 01

    diagnostik Sprache und Hören 2.-3. Lebensjahr

    Termin für Kinder von 2-3 Jahren. Die Konsultation umfasst eine ausführliche Abklärung des Gehörs und der Sprache. Bitte planen Sie ausreichend Zeit für die Untersuchungen ein (in der Regel 2-3 Stunden). Für die Beurteilung der Ergebnisse ist die Berücksichtigung von Vorbefunden (gelbes Untersuchungsheft, Arztbriefe) wichtig, so dass wir Sie bitten, diese mitzubringen. Des weiteren benötigen gesetzlich versicherte Patienten eine Überweisung des Kinder- oder Hausarztes. Auf Wunsch erhalten Sie direkt im Anschluss an die Diagnostik einen persönlichen Befundbericht.


    Die Hördiagnostik kann erleichtert werden, indem Sie Ihr Kind regelmäßig mit in-ear-Kopfhörern Musik hören lassen (z.B. 10 Tage vor dem Termin täglich 3 x 10 Minuten). Wenn in-ear-Kopfhörer akzeptiert werden, sind die Hörmessungen, für die wir weiche Gehörgangsstöpsel verwenden, meist sehr zügig durchführbar.

    Sehr hilfreich ist es auch, wenn Sie Videoaufzeichnungen sprachlicher Äußerungen Ihres Kindes zur Diagnostik mitbringen.

    Terminvereinbarung

  • 02

    Diagnostik Sprache und Hören ab 4. Lebensjahr

    Termin für Kinder ab 4 Jahre. Die Konsultation umfasst eine ausführliche Abklärung des Gehörs und der Sprache mit standardisierten Testverfahren. Zusätzlich erfolgen Tests zur Überprüfung der auditiven Verarbeitung und Wahrnehmung, die für eine logopädische Therapieplanung von großer Bedeutung sind. Bitte planen Sie ausreichend Zeit für die Untersuchungen ein (3-4 Stunden). Für die Beurteilung der Ergebnisse ist die Berücksichtigung von Vorbefunden (gelbes Untersuchungsheft, Arztbriefe) wichtig, so dass wir Sie bitten, diese mitzubringen. Des weiteren benötigen gestzlich versicherte Patienten eine Überweisung des Kinder- oder Hausarztes. Auf Wunsch erhalten Sie direkt im Anschluss an die Diagnostik einen persönlichen Befundbericht.


    Die Hördiagnostik kann erleichtert werden, indem Sie Ihr Kind regelmäßig mit in-ear-Kopfhörern Musik hören lassen (z.B. 10 Tage vor dem Termin täglich 3 x 10 Minuten). Wenn in-ear-Kopfhörer akzeptiert werden, sind die Hörmessungen, für die wir weiche Gehörgangsstöpsel verwenden, meist sehr zügig durchführbar.

    Terminvereinbarung

Sondersprechzeiten

Mo bis Fr

8-12 Uhr

zusätzliche Termine nach Vereinbarung

Anfahrt

Navigation: Winzerfestparkplatz,

Einfahrt Lindenstrasse

Telefon

Allgemeine Sprechstunde: 09372 921222

Homöopathie-Sprechstunde: 09372 921382

Privat-Sprechstunde: 01516 1889370

Impressum

    
 

Adresse

Hofstrasse 13,

63911 Klingenberg